[ Literaten der Generation Golf ] [ News ] [ Suche ] [ Homepage ]

 
       
   

Elke Naters: Das fünfte Rad am Wagen

 
       
   
  • Kurzbiographie:

    • 1963 geboren
    • Schneiderlehre
    • Studium von Kunst und Fotografie in Berlin
    • 1998 Debütroman "Königinnen"
    • 1999 Roman "Lügen"
    • 2002 Roman "Mau Mau"
 
       
   
  • Aktuellster Beitrag
  •  
           
       

    Elke Naters im Gespräch

     
       
    • KNIPPHALS, Dirk (2001): "Neue Nachbarschaften schaffen".
      Die große Was-ist-meine-Welt-Frage: Die Schriftsteller Sven Lager und Elke Naters über ihre neue Anthologie "the Buch", ein soziologisches Verständnis von Popliteratur, das Interesse am Leben um einen herum und das Fremdsein im Literaturbetrieb
      in: TAZ v. 10.08.
      • Inhalt:
        Ist die Popliteratur politisch? Die Antwort von Elke NATERS: "Popliteratur ist für mich soziologisch. Es wird viel über Kontakte, Beziehungen, Zusammenleben geschrieben. Und was sollte daran nicht politisch sein?" Elke NATERS und Sven LAGER wollen neue Nachbarschaften schaffen, um der "Literaturwelt, in der man sich nicht sehr zu Hause fühlt, etwas gegenüberstellen."
     
           
       

    Elke Naters in ihrer eigenen Schreibe

     
       
    • fehlt noch
     
           
       

    Mau Mau (2002)
    Köln: Kiepenheuer & Witsch

     
       
     
     

    Klappentext

    "In ihrem neuen Roman erzählt Elke Naters die verstörende Geschichte eines Gruppenurlaubs, der die Beteiligten an ihre Grenzen führt - und weit darüber hinaus. Ein kluges, abgründiges Buch über die Beziehungen zwischen den Menschen, ihre Sehnsüchte und ihr Scheitern.
    Seit Jahren macht Ida alleine Urlaub auf einer kleinen Insel im Indischen Ozean. Zum ersten Mal bekommt sie Gesellschaft, und plötzlich ist alles ganz anders."

     
     
     
           
       
    • Rezensionen:

    • KRUMBHOLZ, Martin (2002): Unter Zwischenmenschen.
      Elke Naters' neuer Roman "Mau Mau",
      in: Neue Zürcher Zeitung v. 05.03.
    • WERNEBURG, Brigitte (2002): Obszön, aber herzlich.
      Jedes Bild steht für sich: In dem Roman "Mau Mau" nimmt Elke Naters aus zwei Perspektiven eine Freundesgruppe im Urlaub ins Visier
      in: TAZ v. 21.03.
    • VERNA, Sacha (2002): Grinsblödeln.
      Elke Naters: "Mau Mau" kann auch lau lau sein,
      in: Tagesspiegel v. 21.04.
    • BUGDAHL, Bert (2002): Die Kratzer unter der Oberfläche.
      Elke Naters legt mit Mau Mau einen bitteren Reiseroman vor,
      in: Saarbrücker Zeitung v. 17.05.
    • SEPPELFRICKE, Oliver (2002): Ein Roman wie ein Fotoalbum.
      Elke Naters schickt in "Mau Mau" ihre Figuren an den Strand,
      in: Literaturkritik.de, Nr.7, Juli
    • Neu:
      BUHR, Elke (2002): Schlag nach bei Bataille.
      "Mau Mau" darf ein Roman von Elke Naters heißen,
      in: Frankfurter Rundschau v. 04.07.
     
         
           
       

    Weiterführende Links

     
         
       
     
       

    Bitte beachten Sie:
    single-dasein.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

     
       
     
         
       
     
       
    © 2000-2002
    Bernd Kittlaus
    Bernds@single-dasein.de Erstellt: 09. März 2002
    Update: 05. Juli 2002
    Counter Zugriffe seit
    dem 04.Juni 2000