[ Literaten der Single-Generation ] [ Suche ] [ News ] [ Homepage ]

 
       
   

Michel Houellebecq: Singularisierung* in der Marktgesellschaft

 
    * Im GLOSSAR wird der Begriff "Singularisierung" erklärt.  
       
     
       
   

Aktuelles zu Michel Houellebecq

 
   
BITTE BEACHTEN!

Aktuelles zu Michel Houellebecq finden Sie ab sofort nur noch unter:

www.single-generation.de

 
       
   

Michel Houellebecq im Gespräch

 
   
  • deutschsprachiger Raum:

    • MAYER, Astrid (1998): Mit Klontechnik gegen Einsamkeit,
      in:
      Tages-Anzeiger v. 01.12.
    • WIDMER, Thomas (1999): Prophet der Endzeit,
      in:
      Facts v. 02.09.
    • RÜHLE, Alex (1999): Man muss die quälenden Dinge erzählen,
      in:
      Süddeutsche Zeitung v. 11.10.
    • FUHRIG, Dirk (1999): "Gute Aussichten" im Genlabor, in:
      Frankfurter Rundschau v. 20.10.
    • SPIEGEL (1999): Überall Bilder von perfektem Sex,
      in:
      Spiegel Nr. 43 v. 25.10.
    • VORMWEG, Christoph (1999): Elementarteilchen,
      in:
      Büchermarkt, Sendung des DeutschlandRadio v. 26.11.
    • EAKIN, Emily (2000): Ich bin der radikalste von allen.
      Müdes Elementarteilchen: Ein Besuch bei Michel Houellebecq, dem maladen Star der französischen Literatur,
      in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 19.09.
      • Das ungekürzte Original:
        EAKIN, Emily (2000): Le Provocateur.
        Michel Houellebecq is the most controversial French novelist in decades. But what's shocking about "The Elementary Particles" isn't all anonymous sex - it's his attack on everything the 60's generation holds dear,
        in: New York Times Magazine v. 10.09., S.36-39
    • STEINES, Susanne (2000): Man muss den Tod abschaffen.
      Ein ZEIT-Gespräch mit Michel Houellebecq,
      in: Die ZEIT Nr.39 v. 21.09.
    • RÜHLE, Alex (2000): Sie wollen alle Sex.
      Der französische Schriftsteller Michel Houellebecq über seine Erfahrungen mit deutschen Frauen in Ost und West,
      in: SZ-Magazin, Beilage zur Süddeutschen Zeitung v. 29.09.
    • GERBERT, F. & A. FAUGÈRE (2000): "Das Maximum an Unglück".
      Michel Houellebecq über depressive Franzosen, die Tücken der sexuellen Freiheit und das Bedürfnis nach Religion,
      in: Focus Nr.45 v. 06.11.
    • THIMM, Katja (2000): "Es geht auch im Januar".
      Sex ist schwer zu kriegen und richtig schön nur bei gutem Wetter. Das weibliche Geschlecht, meint der französische Kultautor Michel Houellebecq, bleibt die einzige beruhigende Antwort auf die Ängste der Männer. Aber die Liebe verkommt zur Ware, Profis müssen ran,
      in: Spiegel Nr.48 v. 27.11.
    • DUBBE, Daniel (2000): Fröhliches Scheitern.
      Michel Houellebecq über die Philosophie seiner Romanhelden,
      in: Rheinischer Merkur Nr.48 v. 01.12.
    • KLAWITTE, Nils: "Glück existiert - aber die Suche danach ist ein Irrtum,
      in:
      Elle
    • KARCHER, Eva & U. LANGMANN (2002): Vom Ende der Erotik.
      Berühmte Künstler, enge Freunde: Der Zeichner Tomi Ungerer und der Literat Michel Houellebecq streiten über Sex, Tabus und den Islam,
      in: Focus Nr.5 v. 28.01.
 
       
   

Suche nach Glück (2000).
Köln: DuMont

 
     
       
   

Elementarteilchen (1999)
Köln: DuMont

 
     
       
   

Ausweitung der Kampfzone (1999)
Berlin: Wagenbach

 
     
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-dasein.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
     
   
 
   
© 2000-2002
Bernd Kittlaus
Bernds@single-dasein.de Stand: 06. Oktober 2002 Counter Zugriffe seit
dem 04.Juni 2000