[ Verzeichnis der Single-Forscher/innen ] [ Homepage ]

 
       
   

Singlestudien in der Debatte:

 
   

Ronald Bachmann

 
   

Singles

 
       
   

Publikationen zur Studie:

 
   
 
 

Klappentext zu "Singles"

"Singles verzichten auf Bindungen an andere Menschen, wie sie für Familien ganz 'selbstverständlich' sind: ohne einen festen Partner, ohne Kinder, in einer Wohnung allein. Die vorliegende Studie geht der Frage nach, wie ein solches Leben motiviert ist. Wird es als echte Alternative zu herkömmlichen Lebensformen verstanden: ein freiwilliges und bewußtes Leben jenseits aller 'festlegenden', 'einschränkenden' Bindungen? Oder ist das Leben als Single eher die unbeabsichtigte Folge widriger Lebensumstände, das mit Gefühlen der Benachteiligung und Einsamkeit verbunden ist? Die Studie legt die Aussagen von Singles selbst zugrunde. Dabei geht es nicht nur um Singles allein, sondern zugleich um grundlegende Veränderungen des Zusammenlebens in der modernisierten Gesellschaft."

 
 
 
       
   
  • BACHMANN, Ronald (1992): Singles. Zum Selbstverständnis von 30- bis 40jährigen partnerlos alleinlebenden Männern und Frauen, (Diss.), Frankfurt a/M u.a.: Lang
  • BACHMANN, Ronald (1992): Bindungsvorstellungen und Bindungswünsche von Singles im 'Familienlebensalter', in: Gudrun Cyprian u.a. (Hg.) Interdisziplinäre Familienforschung, Bamberg - Universität Bamberg, Heft 3 der Berichte aus der Otto-Friedrich-Universität, S. 9-14
  • BACHMANN, Ronald (1994): Alleinleben als 'Lebenskunst', in: Sylvia Gräbe (Hg.) Lebensform Einpersonenhaushalt, Band 22 der Reihe Stiftung Der Private Haushalt, Frankfurt a.M.: Campus Verlag, S.77-102
 
       
     
       
   
 
     
   
 
   
© 2000-2001
Bernd Kittlaus
Bernds@single-dasein.de Erstellt: 12. März 2001
Update: 12. März 2001
Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2000