[ Verzeichnis der Single-Forscher/innen ] [ Literaten-Index ] [ News ] [ Suche ] [ Homepage ]

 
       
   

Undine Eberlein: Von der Selbstfindung zur Selbsterfindung

 
       
     
       
     
       
   

Undine Eberlein in ihre eigenen Schreibe

 
     
       
   

Einzigartigkeit (2000)
Das romantische Individualitätskonzept der Moderne
Frankfurt: Campus

 
   
 
 

Klappentext

"Undine Eberleins Begriff des 'romantischen Individualismus' bezeichnet eine radikal individualisierte Form der Sinnstiftung, Selbstthematisierung und Lebensgestaltung. Sie gewährleistet Identität und Orientierung in der modernen Gesellschaft. Die Studie beleuchtet philosophische und soziologische Positionen zur Individualisierung von Hegel bis zur Gegenwart und entwickelt daran eine Theorie des romantischen Individualismus."

 
 
       
     
   
  • Rezensionen:

  • ROEDIG, Andrea (2001): Im Spiegel
    Das einzigartige Herdentier: Undine Eberlein über Versuchungen und Chancen einer romantisch verklärten Individualität
    in: Frankfurter Rundschau v. 13.01.
  • Neu:
    SCHÄFER, Thomas (2001): Das Erbe der Romantik.
    Soll man sich nun selbst finden oder erfinden? Und überhaupt: Ist Selbstverwirklichung ein Zwang? Diesen Fragen geht Undine Eberleins Studie über "Einzigartigkeit" nach
    in: TAZ v. 17.11.
 
     
       
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-dasein.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
     
   
 
   
© 2000-2001
Bernd Kittlaus
Bernds@single-dasein.de Erstellt: 25. November 2001
Update: 25. November 2001
Counter Zugriffe seit
dem 04.Juni 2000